Mutterkuhhaltung

Im Jahr 2015 haben wir uns dazu entschlossen, mit einer Mutterkuhherde zu beginnen. Alles ging ziemlich schnell und schon bald zogen die ersten vier Simmentaler-Kühe bei uns ein. Zwei von ihnen hatten schon Kälber, die anderen beiden noch nicht. Diese liessen aber nicht lange auf sich warten und so hatten wir die ersten Kälbchen die bei uns zu Welt kamen. An der Tier&Technik hat sich André dann in ein Pinzgauer-Rind verliebt und so wuchs die Herde immer mehr. Als nächstes kamen zwei Tiroler Grauvieh dazu und am Schluss nochmals zwei Pinzgauer. So war unsere Herde komplett. Nach einiger Zeit wollte Hans (Sarahs Vater) gerne ein Rind seinem Vater abkaufen und so fand auch noch Aurelia eine Original Braune in unsere Herde. 

 

Hier in Matzingen haben wir leider nicht mehr all unsere Kühe. Die Herde besteht zur Zeit aus 6 Mutterkühen (2x Simmentaler, 2x Grauvieh, 1x Pinzgauer, 1x Original Braune) plus ein paar Kälbern. 

 

Wir sind mit unseren Kühen im Mutterkuhschweiz Programm dabei und vermarkten das Fleisch unserer Tiere über Natura-Beef. Auch verkaufen wir Mischpakete direkt an unsere Kundschaft.